Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Kontrastansicht
On Off
Leichte Sprache

Charity-Swing für den guten Zweck

29.05.2019

Am 16.05.2019 folgten mehr als 400 Gäste der Einladung der Sparkasse Koblenz in die neue Stadt- und Kongresshalle Vallendar zu einem ganz besonderen Musikerlebnis.

Charity-Swing für den guten Zweck

Die Big Band des Heeresmusikkorps Koblenz sorgte unter der Leitung des renommierten Big Band-Leaders Thilo Wolf im Rahmen eines Benefizkonzertes zugunsten der Andreas-Hahn-Stiftung für einen kurzweiligen Abend.
Mit Witz und Charme präsentierten sie traditionellen Swing gepaart mit modernem Jazzrock.
Die Andreas-Hahn-Stiftung möchte den Erlös in Höhe von 6.000,- € an die BDH-Klinik Vallendar gGmbH weitergeben. Die Andreas-Hahn-Stiftung wurde 1996 von Alfred und Marianne Hahn nach dem Unfalltod ihres erst 14-jährigen Sohnes Andreas gegründet. Seither unterstützt die Andreas-Hahn-Stiftung Einrichtungen im nördlichen Rheinland-Pfalz, die Koma-Patienten behandeln.
Das Geld plant die BDH-Klinik Vallendar gGmbH in die Anschaffung eines Weaning-Gerätes zu investieren. Weaning bezeichnet die Phase der Entwöhnung eines beatmeten Patienten vom Beatmungsgerät. Beatmungsgeräte stellen eine maschinelle Atemunterstützung dar, die im Rahmen der Intensivversorgung auf Intensivstationen lebensrettend sein können. Insbesondere bei langzeitbeatmeten Patienten, die länger als eine Woche beatmet wurden, kann es eine Weile dauern, bis sie die Atemarbeit wieder voll- und selbstständig übernehmen können und wach sind – bis sie entwöhnt wurden. Diese Entwöhnung ist ein komplexer Prozess in verschiedenen Phasen.
 

Über den BDH Bundesverband Rehabilitation

Der BDH, der große deutsche Sozialverband und Klinikträger, ist führend auf dem Gebiet der Rehabilitation von neurologischen Patienten. Der bietet BDH soziale und sozialrechtliche Beratung und professionelle Vertretung vor Behörden und den Instanzen der Sozialgerichtsbarkeit sowie ehrenamtliche soziale Betreuung an.

Der BDH hat in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg auf dem Gebiet der neurologischen Rehabilitation Pionierarbeit geleistet und Einrichtungen gegründet, die bis heute Maßstäbe setzen und von allen gesetzlichen und privaten Krankenkassen, den Berufsgenossenschaften, Rentenversicherungen und Versorgungsämtern sowie der Bundesanstalt für Arbeit in Anspruch genommen werden. In der Trägerschaft des BDH befinden sich heute fünf über ganz Deutschland verteilte neurologische Kliniken. Dazu kommen das Rehabilitationszentrum für Jugendliche in Vallendar und das Neurologische Therapie- und Beratungszentrum Offenburg.

Die stationäre neurologische Rehabilitation in den BDH-Kliniken nimmt einen wichtigen Stellenwert innerhalb des Leistungsangebotes des BDH ein, um Menschen nach einem Unfall oder sonstiger neurologischer und geriatrischer Krankheit Unterstützung auf dem Weg zurück ins Leben zu bieten.

Facebook

BDH Bundesverband Rehabilitation • Lievelingsweg 125 • 53119 Bonn • Tel. 02 28 / 9 69 84 - 0
ImpressumDatenschutz

Facebook

BDH Bundesverband Rehabilitation
Lievelingsweg 125
53119 Bonn
Tel. 02 28 / 9 69 84 - 0
ImpressumDatenschutz