Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Kontrastansicht
On Off
Leichte Sprache

Kampf gegen Altersarmut aufnehmen

31.05.2019

Der BDH Bundesverband Rehabilitation e.V. unterstützt die Pläne zur Einführung einer steuerfinanzierten Grundrente. Dazu erklärt die Vorsitzende des Sozialverbands, Ilse Müller:

„Deutschland verfügt über ein starkes ökonomisches Fundament. Das erlaubt uns, soziale Haltelinien einzuziehen, die dem Gedanken der gesellschaftlichen Teilhabe unserer Bürger folgen. Eine Grundrente, wie sie der Bundesarbeitsminister zur Diskussion gestellt hat, folgt diesem Prinzip. Und sie wäre ein geeignetes Mittel im Kampf gegen die wachsende Altersarmut in unserem Land. Für uns ist es selbstverständlich, dass Menschen, die auf ein langes Erwerbsleben, Zeiten der Kindererziehung oder auch der Pflege ihrer Angehörigen zurückblicken, eine Grundrente beanspruchen dürfen, die ihnen einen finanziell weitgehend sorglosen Ruhestand sichert, ohne sich einer Bedürfnisprüfung unterziehen zu müssen. Allerdings darf die Einführung einer Grundrente den Generationenfrieden nicht belasten, weshalb es wichtig ist, das Konzept öffentlich und transparent zu erklären und für Zustimmung in der Bevölkerung zu werben. Es wird darauf ankommen, ein tragendes Fundament der öffentlichen Legitimation herzustellen, da die Finanzierung dieser gesamtgesellschaftlichen Aufgabe aus Steuermitteln erfolgen muss.“ 

Über den BDH Bundesverband Rehabilitation

Der BDH, der große deutsche Sozialverband und Klinikträger, ist führend auf dem Gebiet der Rehabilitation von neurologischen Patienten. Der bietet BDH soziale und sozialrechtliche Beratung und professionelle Vertretung vor Behörden und den Instanzen der Sozialgerichtsbarkeit sowie ehrenamtliche soziale Betreuung an.

Der BDH hat in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg auf dem Gebiet der neurologischen Rehabilitation Pionierarbeit geleistet und Einrichtungen gegründet, die bis heute Maßstäbe setzen und von allen gesetzlichen und privaten Krankenkassen, den Berufsgenossenschaften, Rentenversicherungen und Versorgungsämtern sowie der Bundesanstalt für Arbeit in Anspruch genommen werden. In der Trägerschaft des BDH befinden sich heute fünf über ganz Deutschland verteilte neurologische Kliniken. Dazu kommen das Rehabilitationszentrum für Jugendliche in Vallendar und das Neurologische Therapie- und Beratungszentrum Offenburg.

Die stationäre neurologische Rehabilitation in den BDH-Kliniken nimmt einen wichtigen Stellenwert innerhalb des Leistungsangebotes des BDH ein, um Menschen nach einem Unfall oder sonstiger neurologischer und geriatrischer Krankheit Unterstützung auf dem Weg zurück ins Leben zu bieten.

Facebook

BDH Bundesverband Rehabilitation • Lievelingsweg 125 • 53119 Bonn • Tel. 02 28 / 9 69 84 - 0
ImpressumDatenschutz

Facebook

BDH Bundesverband Rehabilitation
Lievelingsweg 125
53119 Bonn
Tel. 02 28 / 9 69 84 - 0
ImpressumDatenschutz