Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Kontrastansicht
On Off
Leichte Sprache

BDH-Klinik Braunfels eröffnet neues Empfangszentrum

20.08.2019

Nach rund eineinhalbjähriger Planungs- und Bauzeit konnte das neue Empfangszentrum der Braunfelser BDH-Klinik am Freitag eröffnet werden. Der helle Bau im Eingangsbereich mit seinen großen Glasflächen empfängt Patienten, Besucher und Mitarbeiter mit einem großzügigen und freundlichen Foyer, im dem sich nicht nur die zentrale Information, sondern auch eine einladende Cafeteria mit rund 50 Plätzen und ein Kiosk befinden.

Geschäftsführer Dietmar Demel übergibt die Schlüssel zur neuen Cafeteria an Pächterin Angelika Lange
Geschäftsführer Dietmar Demel übergibt die Schlüssel zur neuen Cafeteria an Pächterin Angelika Lange

 Zur Eröffnung war neben Mitarbeitern, Patienten und Besuchern auch der Ärztliche Direktor der BDH-Klinik Braunfels, Professor Klaus-Dieter Böhm, gekommen. Geschäftsführer Dietmar Demel, der die Gäste begrüßte, erinnerte daran, dass mit dem neuen Zentrum ein Wunsch von Patienten und Mitarbeitern realisiert werde, der bei ihm schon seit 15 Jahren auf der Agenda stehe: "Aber uns hat immer der Platz für eine solche Einrichtung gefehlt. Und wenn wir unser Haus im Laufe der Jahre wegen der steigenden Patientenzahlen immer wieder erweitern mussten, dann flossen die finanziellen Mittel in den medizinischen Bereich.", so Demel.
Der Geschäftsführer erinnerte daran, dass dieses rund 200 Quadratmeter große Empfangszentrum erst im Rahmen des vor seiner Vollendung stehenden vierstöckigen Neubaus zu realisieren war, nachdem die bisherigen Laboratorien dorthin verlegt wurden. Jetzt standen die entsprechenden Räumlichkeiten im Erdgeschoss direkt neben dem Haupteingang zur Verfügung. Eine gelungene Lösung, denn das neue Zentrum bildet den Übergang von dem be-stehenden Gebäuden der BDH-Klinik zu dem Neubau und bilden damit in der Hubertusstraße eine einheitliche Front.
Die Kosten für die Gestaltung und Einrichtung des Zentrums liegen bei rund 350 000 Euro, davon wurden rund 60 000 Euro in die hochmoderne Kioskeinrichtung investiert, die es ermöglicht, neben den üblichen Artikeln für den Alltag auch die neusten Tageszeitungen und Zeitschriften anzubieten. Gleichzeitig besteht in einer kleinen Küche die Möglichkeit, belegte Brötchen und Snacks frisch anzubieten.
Als Pächter konnten die Familie Langer gewonnen werden, die schon seit vielen Jahren das „Kleine Café am Marktplatz“, betreibt, das besonders durch seine hochwertigen Kuchen und Torten bekannt ist. Diese werden jetzt auch in der Cafeteria der Neurologie angeboten. Abschließend überreichte Geschäftsführer Demel an Angelika Langer die Schlüssel für den neuen Kiosk. Blumen und Glückwünsche gab es auch von der Braunfelser Interessengemeinschaft Einzelhandel und Gastronomie für ihre Kollegin Angelika Langer und ihr Team. Text und Fotos: Volkmar

Über den BDH Bundesverband Rehabilitation

Der BDH, der große deutsche Sozialverband und Klinikträger, ist führend auf dem Gebiet der Rehabilitation von neurologischen Patienten. Der bietet BDH soziale und sozialrechtliche Beratung und professionelle Vertretung vor Behörden und den Instanzen der Sozialgerichtsbarkeit sowie ehrenamtliche soziale Betreuung an.

Der BDH hat in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg auf dem Gebiet der neurologischen Rehabilitation Pionierarbeit geleistet und Einrichtungen gegründet, die bis heute Maßstäbe setzen und von allen gesetzlichen und privaten Krankenkassen, den Berufsgenossenschaften, Rentenversicherungen und Versorgungsämtern sowie der Bundesanstalt für Arbeit in Anspruch genommen werden. In der Trägerschaft des BDH befinden sich heute fünf über ganz Deutschland verteilte neurologische Kliniken in Braunfels (Hessen), Elzach (Baden-Württemberg), Greifswald (Mecklenburg-Vorpommern), Hessisch  Oldendorf (Niedersachsen) und Vallendar (Rheinland-Pfalz) . Dazu kommen die BDH-Klinik Waldkirch für Chirurgie und Innere Medizin, das Rehabilitationszentrum für Jugendliche in Vallendar und das BDH-Therapiezentrum Ortenau mit Standorten in Offenburg und Gengenbach. 

Die stationäre neurologische Rehabilitation in den BDH-Kliniken nimmt einen wichtigen Stellenwert innerhalb des Leistungsangebotes des BDH ein, um Menschen nach einem Unfall oder sonstiger neurologischer und geriatrischer Krankheit Unterstützung auf dem Weg zurück ins Leben zu bieten.

Facebook

BDH Bundesverband Rehabilitation • Lievelingsweg 125 • 53119 Bonn • Tel. 02 28 / 9 69 84 - 0 • E-Mail schreiben
ImpressumDatenschutz

Facebook

BDH Bundesverband Rehabilitation
Lievelingsweg 125
53119 Bonn
Tel. 02 28 / 9 69 84 - 0
ImpressumDatenschutz