Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Kontrastansicht
On Off
Leichte Sprache

Welttag der Menschen mit Behinderung

03.12.2019

Anlässlich des Welttags der Menschen mit Behinderung erklärt die Vorsitzende des BDH Bundesverband Rehabilitation e.V., Ilse Müller:

 „Der heutige Welttag der Menschen mit Behinderung lenkt unseren Blick auf die wichtige Frage der Teilhabegerechtigkeit. Vieles hat sich auf unserem Weg in eine teilhaberechte Gesellschaft zum Positiven verändert. Doch wir dürfen nicht nachlassen, die entscheidenden Kräfte zur Mitarbeit zu motivieren und mit Leidenschaft an der Verwirklichung einer integrativen Chancen-Gesellschaft für alle unsere Bürgerinnen und Bürger mitzuwirken. Wir fordern zur Flankierung des Prozesses weiterhin die lückenlose Umsetzung von Barrierefreiheit im öffentlichen Raum. Das schließt für uns gleichermaßen ein wesentlich stärkeres Engagement der Wirtschaft mit ein, die sich zu häufig von ihrer Beschäftigungspflicht freikauft. Wir benötigen mehr Jobs für Menschen mit Handicap. Nur auf der Basis wirtschaftlicher Autonomie und Chancengleichheit, gerade auch auf dem Arbeitsmarkt, wird es gelingen, Teilhabe am Alltagsleben auf Augenhöhe zu realisieren. Unser Ziel ist, dass Menschen mit und ohne Handicap gemeinsam und im Wortsinne barrierefrei an der Verwirklichung der UN-Behindertenrechtskonvention wirken können. “

Über den BDH Bundesverband Rehabilitation

Der BDH, der große deutsche Sozialverband und Klinikträger, ist führend auf dem Gebiet der Rehabilitation von neurologischen Patienten. Der bietet BDH soziale und sozialrechtliche Beratung und professionelle Vertretung vor Behörden und den Instanzen der Sozialgerichtsbarkeit sowie ehrenamtliche soziale Betreuung an.

Der BDH hat in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg auf dem Gebiet der neurologischen Rehabilitation Pionierarbeit geleistet und Einrichtungen gegründet, die bis heute Maßstäbe setzen und von allen gesetzlichen und privaten Krankenkassen, den Berufsgenossenschaften, Rentenversicherungen und Versorgungsämtern sowie der Bundesanstalt für Arbeit in Anspruch genommen werden. In der Trägerschaft des BDH befinden sich heute fünf über ganz Deutschland verteilte neurologische Kliniken in Braunfels (Hessen), Elzach (Baden-Württemberg), Greifswald (Mecklenburg-Vorpommern), Hessisch  Oldendorf (Niedersachsen) und Vallendar (Rheinland-Pfalz) . Dazu kommen die BDH-Klinik Waldkirch für Chirurgie und Innere Medizin, das Rehabilitationszentrum für Jugendliche in Vallendar und das BDH-Therapiezentrum Ortenau mit Standorten in Offenburg und Gengenbach. 

Die stationäre neurologische Rehabilitation in den BDH-Kliniken nimmt einen wichtigen Stellenwert innerhalb des Leistungsangebotes des BDH ein, um Menschen nach einem Unfall oder sonstiger neurologischer und geriatrischer Krankheit Unterstützung auf dem Weg zurück ins Leben zu bieten.

Facebook

BDH Bundesverband Rehabilitation • Lievelingsweg 125 • 53119 Bonn • Tel. 02 28 / 9 69 84 - 0 • E-Mail schreiben
ImpressumDatenschutz

Facebook

BDH Bundesverband Rehabilitation
Lievelingsweg 125
53119 Bonn
Tel. 02 28 / 9 69 84 - 0
ImpressumDatenschutz