Unterhaltungsprogramm trotz Besuchsverbot für die Patienten an der BDH-Klinik Greifswald

18.05.2020

Seit einigen Wochen gilt aufgrund der Corona-Pandemie ein allgemeines Besuchsverbot auch in der BDH-Klinik Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern. Um den Patienten auch im derzeit eingeschränkten Alltag Unterhaltung und Abwechslung zu bieten, gab es ein Balkonkonzert mit einem Künstler aus der Region.

Mitarbeiter der BDH-Klinik Greifswald Kathleen Münchow, Ines Dräger und Silja Molle mit Künstler Holger Pautz
Mitarbeiter der BDH-Klinik Greifswald Kathleen Münchow, Ines Dräger und Silja Molle mit Künstler Holger Pautz
Damit zauberte die Klinik nicht nur ihren Patientinnen und Patienten ein Lächeln ins Gesicht, sondern unterstützte auch einen gebeutelten Künstler.
„Das angeordnete Besuchsverbot stellt besonders für die Patienten eine große Belastung dar. So können diese ihre Angehörigen nur mit großem Abstand hinter der Tür, am Fenster oder am Zaun sehen. Darunter leiden sie sehr“, erklärt Roger Gierczak, Geschäftsführer der BDH-Klinik Greifswald. Der persönliche Austausch bliebe unter den Umständen auf der Strecke, auch für die Mitarbeiter eine schwierige Situation. Zudem führe das Besuchsverbot auch dazu, dass Freizeitangebote als Ausgleich zum Klinikalltag nicht mehr stattfinden können.

Die Mitarbeiter der Heilpädagogik und Musiktherapie nahmen die Idee des „Balkonsingens“ auf und zogen vor einigen Wochen erstmalig um die Klinik und machten Musik für die Patienten. Die Rückmeldung der Zuhörer war sehr emotional, eine Wiederholung war sehr erwünscht. Nun gab es kürzlich ein zweites Balkonsingen mit musikali-scher Unterstützung des Künstlers Holger Pautz, der mit seinem Entertainmentprogramm begeisterte. Mit seinem Holly’s Showtheater tritt der Greifswalder mit seinem Team auf Veranstaltungen auf. Auch er ist von der Krise betroffen. „Wir wollten mit der Aktion auch die regionalen Künstler unterstützen, die es derzeit auch sehr schwer haben. So haben wir gleich zwei Seiten glücklich gemacht“, so Gierczak.
Die Mitarbeiter der Heilpädagogik, die Musiktherapeutin und Herr Pautz zogen singend, mit einem Mix aus herrlicher Drehorgelmusik und Gitarrenbegleitung, um die ganze Klinik. Die Patienten konnten von den Balkonen und Fenstern zuhören und mitsingen. Spontane Musikwünsche erfüllten die „Band“ natürlich auch. Das typisch norddeutsche Wetter bescherte zwar allen Beteiligten nasse und kalte Füße, aufgewogen wurde dies aber sofort durch das wonnige und wohlige Gefühl, an das sich alle noch lange erinnern werden.

Über den BDH Bundesverband Rehabilitation

Der BDH, der große deutsche Sozialverband und Klinikträger, ist führend auf dem Gebiet der Rehabilitation von neurologischen Patienten. Der BDH bietet soziale und sozialrechtliche Beratung und professionelle Vertretung vor Behörden und den Instanzen der Sozialgerichtsbarkeit sowie ehrenamtliche soziale Betreuung an.

Der BDH hat in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg auf dem Gebiet der neurologischen Rehabilitation Pionierarbeit geleistet und Einrichtungen gegründet, die bis heute Maßstäbe setzen und von allen gesetzlichen und privaten Krankenkassen, den Berufsgenossenschaften, Rentenversicherungen und Versorgungsämtern sowie der Bundesanstalt für Arbeit in Anspruch genommen werden. In der Trägerschaft des BDH befinden sich heute fünf über ganz Deutschland verteilte neurologische Kliniken in Braunfels (Hessen), Elzach (Baden-Württemberg), Greifswald (Mecklenburg-Vorpommern), Hessisch  Oldendorf (Niedersachsen) und Vallendar (Rheinland-Pfalz) . Dazu kommen die BDH-Klinik Waldkirch für Chirurgie und Innere Medizin, das Rehabilitationszentrum für Jugendliche in Vallendar und das BDH-Therapiezentrum Ortenau mit Standorten in Offenburg und Gengenbach. 

Die stationäre neurologische Rehabilitation in den BDH-Kliniken nimmt einen wichtigen Stellenwert innerhalb des Leistungsangebotes des BDH ein, um Menschen nach einem Unfall oder sonstiger neurologischer und geriatrischer Krankheit Unterstützung auf dem Weg zurück ins Leben zu bieten.

 
Facebook

BDH Bundesverband Rehabilitation • Lievelingsweg 125 • 53119 Bonn • Tel. 02 28 / 9 69 84 - 0 • E-Mail schreiben
ImpressumDatenschutz

Facebook

BDH Bundesverband Rehabilitation
Lievelingsweg 125
53119 Bonn
Tel. 02 28 / 9 69 84 - 0
ImpressumDatenschutz