Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Kontrastansicht
On Off
Leichte Sprache

Händedesinfektion in Zeiten von Corona

29.06.2020

Innovatives Projekt zur Händehygiene in der BDH-Klinik Greifswald gestartet

Händedesinfektion in Zeiten von Corona
Händedesinfektion in Zeiten von Corona

Die Digitalisierung des Krankenhausalltags in der BDH-Klinik Greifswald schreitet immer weiter voran. Jetzt geht die Klinik den nächsten digitalen Schritt und nimmt an einem Pilotprojekt zur innovativen Händehygiene der Stralsunder Firma „GWA Hygiene“ teil. Im Zuge des Projektes wird zum ersten Mal eine neue Art der Händehygiene mit interaktivem Feedbacksystem in der Praxis getestet.

Dr. Torsten Stein, Ärztlicher Direktor an der BDH-Klinik Greifswald, begrüßt dieses Pilotprojekt in seiner Einrichtung: “Die Desinfektion der Hände ist das A und O der Patienten- und Mitarbeitersicherheit und muss ein stetiger Begleiter im Arbeitsalltag sein. Daher freuen wir uns, dass wir Pionier für den Einsatz dieser neuen Technologie sind. Die Mitarbeiter sollen damit bei ihrer Händehygiene kontinuierlich unterstützt werden.” Das bestätigt auch Prof. Axel Kramer, geschäftsführender Direktor des Instituts für Hygiene und Umweltmedizin an der Universitätsmedizin Greifswald, der bereits 2006 in einer Publikation feststellte, dass 90 Prozent der Keime über die Hände übertragen werden.

Das interaktive Feedbacksystem besteht aus einem Spender für Desinfektionsmittel im Patientenzimmer, der mit einem Sensor ausgestattet ist und einem Tragegerät für das Krankenhauspersonal. Der digitale Assistent unterstützt das Klinikpersonal der BDH-Klink Greifswald dabei, die Händedesinfektion nicht zu vergessen, indem es die Nutzung der Spender automatisiert erfasst. Kommt ein Arzt oder ein Krankenpfleger in die Nähe des Krankenbettes, ohne sich vorher die Hände desinfiziert zu haben, dann erhält er eine Erinnerungsnachricht an das Tragegerät. Auch Roger Gierczak, Geschäftsführer der Klinik, ist stolz auf das Pilotprojekt: „Dieses interaktive Händehygiene-System ist ein wunderbares Beispiel der Digitalisierung des Krankenhausalltags und somit ein wichtiger Schritt in die digitale Zukunft der BDH-Klink Greifswald“.

Entwickelt hat dieses System die Stralsunder Firma GWA Hygiene. Geschäftsführer Tobias Gebhardt erläutert die Gründe dieser Produktentwicklung: “Das Krankenhauspersonal hat meist einen sehr dynamischen Arbeitsalltag. Da kann vereinzelt die Händedesinfektion vergessen werden. Bei der Vorbeugung möchten wir unterstützen. Unser System soll der digitale Assistent für die Hygiene sein.”

Über den BDH Bundesverband Rehabilitation

Der BDH, der große deutsche Sozialverband und Klinikträger, ist führend auf dem Gebiet der Rehabilitation von neurologischen Patienten. Der BDH bietet soziale und sozialrechtliche Beratung und professionelle Vertretung vor Behörden und den Instanzen der Sozialgerichtsbarkeit sowie ehrenamtliche soziale Betreuung an.

Der BDH hat in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg auf dem Gebiet der neurologischen Rehabilitation Pionierarbeit geleistet und Einrichtungen gegründet, die bis heute Maßstäbe setzen und von allen gesetzlichen und privaten Krankenkassen, den Berufsgenossenschaften, Rentenversicherungen und Versorgungsämtern sowie der Bundesanstalt für Arbeit in Anspruch genommen werden. In der Trägerschaft des BDH befinden sich heute fünf über ganz Deutschland verteilte neurologische Kliniken in Braunfels (Hessen), Elzach (Baden-Württemberg), Greifswald (Mecklenburg-Vorpommern), Hessisch  Oldendorf (Niedersachsen) und Vallendar (Rheinland-Pfalz) . Dazu kommen die BDH-Klinik Waldkirch für Chirurgie und Innere Medizin, das Rehabilitationszentrum für Jugendliche in Vallendar und das BDH-Therapiezentrum Ortenau mit Standorten in Offenburg und Gengenbach. 

Die stationäre neurologische Rehabilitation in den BDH-Kliniken nimmt einen wichtigen Stellenwert innerhalb des Leistungsangebotes des BDH ein, um Menschen nach einem Unfall oder sonstiger neurologischer und geriatrischer Krankheit Unterstützung auf dem Weg zurück ins Leben zu bieten.

Facebook

BDH Bundesverband Rehabilitation • Lievelingsweg 125 • 53119 Bonn • Tel. 02 28 / 9 69 84 - 0 • E-Mail schreiben
ImpressumDatenschutz

Facebook

BDH Bundesverband Rehabilitation
Lievelingsweg 125
53119 Bonn
Tel. 02 28 / 9 69 84 - 0
ImpressumDatenschutz

 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Youtube-Videos, Google Maps, Google Tag Manager und Google Analytics). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.