Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Fortbildung macht fit - Sozialdiensttreffen zum Entlassmanagement an der BDH-Klinik Greifswald

28. Oktober 2022

Fortbildung macht fit - Sozialdiensttreffen zum Entlassmanagement an der BDH-Klinik Greifswald

Die BDH-Klinik Greifswald und die Deutsche Vereinigung für Soziale Arbeit im Gesundheitswesen (DVSG) luden die Krankenhaussozialdienste zu einer gemeinsamen Fortbildung nach Greifswald ein.

Es kamen 40 Fachleute aus Mecklenburg-Vorpommern zusammen, um sich gemeinsam über neue Anforderungen zu informieren und auszutauschen.
Bei einem „Update Entlassmanagement im Krankenhaus“ ging es darum, die aktuelle Situation zu überprüfen und zu hinterfragen, was noch verbessert werden könnte. In einem Impulsvortrag sprach Dr. Torsten Stein, ärztlicher Direktor und Chefarzt der Klinik, über die Entstehung der sozialen Hilfe – von den Wurzeln der Sozialbewegungen zu Zeiten der Massenarmut im 19. Jahrhundert bis hin zur modernen, digitalen Arbeit.
Es folgte ein angeregter fachlicher Austausch über gegenwärtige Herausforderungen aus dem Bereich des Entlassmanagements. So ging es um Fragen des Betreuungsrechtes sowie um die Hürden bei der medizinischen Versorgung von Flüchtlingen. Im Anschluss führten die Kolleginnen und Kollegen der BDH-Klinik die Teilnehmenden durch das Haus. Bei dem gemeinsamen Rundgang stellten sie die technische Infrastruktur der Klinik vor und präsentierten innovative Behandlungskonzepte, wie etwa die motorische Fahrprobe. Dabei handelt es sich um ein Angebot der Klinik, das querschnittgelähmten Patientinnen und Patienten die selbständige Teilnahme am Straßenverkehr ermöglicht. Sie erhalten dazu ein eigens auf ihre Bedürfnisse abgestimmtes Fahrzeug.
Der inspirierende Austausch und die neuen Einblicke kamen bei den Teilnehmenden gut an. Es war bereits die vierte Veranstaltung im Rahmen dieser Kooperation in der BDH-Klinik und die erste Präsenzveranstaltung der DVSG seit Beginn der Pandemie.