Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Kontrastansicht
On Off
Leichte Sprache

Barrierefreies und selbstbestimmtes Leben

09.09.2019

Anlässlich des „Internationalen Tags der Querschnittlähmung“ informierte Dr. Jörn Bremer, leitender Oberarzt des Querschnittgelähmtenzentrums der BDH-Klinik Greifswald, über die Erkrankung und Möglichkeiten zur Rückkehr in den Alltag.

Dr. Bremer informierte die zahlreichen Zuhörerinnen und Zuhörer
Dr. Bremer informierte die zahlreichen Zuhörerinnen und Zuhörer

Der Facharzt für Urologie und physikalische Therapie sprach im Rahmen einer Informationsveranstaltung für Betroffene und Angehörige in den Greifswalder „Lebenswelten“ der Strehlow GmbH. Diese entstand in Zusammenarbeit mit der Fördergemeinschaft der Querschnittgelähmten in Deutschland e. V. (FGQ), der Deutschen Stiftung Querschnittlähmung (DSQ), der Deutschsprachigen Medizinischen Gesellschaft für Paraplegiologie (DMGP), dem Deutschen Rollstuhl-Sportverband (DRS) und der BDH-Klinik Greifswald. Die Teilnehmer konnten zudem Mobilitätslösungen kennenlernen und selbst testen, ob als Betroffener oder „Fußgänger“.

„Wir zeigen Betroffenen und deren Familien, wie sie trotz Einschränkungen ein selbstbestimmtes Leben führen können und unterstützen beide Seiten, wo wir können“, so Dr. Bremer. Seit über zwanzig Jahren begleitet das Querschnittgelähmtenzentrum der BDH-Klinik Greifswald Patienten von der Akutbehandlung bis zur lebenslangen Nachsorge und hat sich zu einer der renommiertesten Anlaufstellen für querschnittgelähmte Patienten und deren Angehörige aus ganz Norddeutschland entwickelt. „Unser Erfolgsrezept ist die ganzheitliche Unterstützung unserer Patienten“, so Dr. Bremer. Im Rahmen der Rehabilitation stehe diesen ein kompetentes Ärzteteam mit Hilfe eines interdisziplinären Behandlungsansatzes in verschiedenen Bereichen zur Seite. Dazu zähle die Physio-, Sport- und Ergotherapie, genauso aber auch die Gewöhnung an das veränderte Körpergefühl. Zudem ist eine eigene Beratungsstelle für Darmmanagement und Sexualität Teil des Querschnittgelähmtenzentrums.

Der internationale Aktionstag soll ein Bewusstsein herstellen für die gesellschaftliche Teilhabe und Chancengleichheit von Betroffenen, Perspektiven für ein selbstbestimmtes Leben mit einer Querschnittlähmung aufzeigen sowie Hilfe und Anleitung für Familie, Lebenspartner und Angehörige bieten. In diesem Jahr feiert diese Veranstaltung in Greifswald Premiere.

Text: Christopher Martin

Über den BDH Bundesverband Rehabilitation

Der BDH, der große deutsche Sozialverband und Klinikträger, ist führend auf dem Gebiet der Rehabilitation von neurologischen Patienten. Der bietet BDH soziale und sozialrechtliche Beratung und professionelle Vertretung vor Behörden und den Instanzen der Sozialgerichtsbarkeit sowie ehrenamtliche soziale Betreuung an.

Der BDH hat in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg auf dem Gebiet der neurologischen Rehabilitation Pionierarbeit geleistet und Einrichtungen gegründet, die bis heute Maßstäbe setzen und von allen gesetzlichen und privaten Krankenkassen, den Berufsgenossenschaften, Rentenversicherungen und Versorgungsämtern sowie der Bundesanstalt für Arbeit in Anspruch genommen werden. In der Trägerschaft des BDH befinden sich heute fünf über ganz Deutschland verteilte neurologische Kliniken in Braunfels (Hessen), Elzach (Baden-Württemberg), Greifswald (Mecklenburg-Vorpommern), Hessisch  Oldendorf (Niedersachsen) und Vallendar (Rheinland-Pfalz) . Dazu kommen die BDH-Klinik Waldkirch für Chirurgie und Innere Medizin, das Rehabilitationszentrum für Jugendliche in Vallendar und das BDH-Therapiezentrum Ortenau mit Standorten in Offenburg und Gengenbach. 

Die stationäre neurologische Rehabilitation in den BDH-Kliniken nimmt einen wichtigen Stellenwert innerhalb des Leistungsangebotes des BDH ein, um Menschen nach einem Unfall oder sonstiger neurologischer und geriatrischer Krankheit Unterstützung auf dem Weg zurück ins Leben zu bieten.

Facebook

BDH Bundesverband Rehabilitation • Lievelingsweg 125 • 53119 Bonn • Tel. 02 28 / 9 69 84 - 0 • E-Mail schreiben
ImpressumDatenschutz

Facebook

BDH Bundesverband Rehabilitation
Lievelingsweg 125
53119 Bonn
Tel. 02 28 / 9 69 84 - 0
ImpressumDatenschutz