Ich möchte mal Danke sagen...

22.12.2020

Das Jahr war geprägt von einer Pandemie, die gezeigt hat, wie schnell sich unser Leben ändern kann. Aber zusammen kann man viel erreichen! Meinrad Volk, Vorstandsmitglied im KV Elztal und Konzernbetriebsratsvorsitzender bedankt sich für den großen Einsatz, die geleistete Arbeit und den Zusammenhalt in diesem besonders schwierigen und turbulenten Jahr 2020.

Ich möchte mal Danke sagen...

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,

das anstehende Weihnachtsfest möchte ich als Konzernbetriebsratsvorsitzender nutzen, um ein paar Worte an die Mitglieder im BDH, aber auch an die 2500 Mitarbeiter*innen der 6 BDH-Kliniken und des Therapiezentrums Ortenau zu richten.

Das Jahr war geprägt von einer Pandemie, die gezeigt hat, wie schnell sich unser Leben ändern kann. Von einem auf den anderen Tag war nichts mehr wie es war. Lockdown im März, Besserung im Sommer, jetzt wieder Lockdown. Für mich und meine Betriebsratskollegen bedeutete das eine Umstellung der täglichen Arbeit – alles war anders. Im Konzernbetriebsrat konnten keine Präsenz-Sitzungen mehr stattfinden, alles lief über Webex. Viele Umstellungen waren nötig, um die Betriebsratsarbeit aufrecht zu erhalten.

Besonders möchte ich mich bei den 2500 Mitarbeiter*innen bedanken, die in diesem Jahr besonders viel geleistet haben. Ich werde auch weiterhin alles, was in meiner Macht steht dafür tun, dass Ihr bekommt, was Euch zusteht - nicht nur Applaus! Ich möchte mich aber auch bei allen Betriebsräten im BDH für ihre Arbeit bedanken, besonders aber bei meinen Konzernbetriebsratskollegen für die tolle Arbeit 2020.

Sie hat gezeigt, was man zusammen erreichen kann! Ich möchte mich nochmals bei allen bedanken, die unseren Weg mitgehen und auch mit Corona mitgegangen sind. Aber auch bei denen, die berechtigte Kritik an uns geübt haben, denn an dieser können wir wachsen.

Mein Dank gilt auch dem Bundesvorstand und den Geschäftsführern der Kliniken, die im letzten Jahr viele Entscheidungen treffen mussten, die nicht immer einfach waren. Auch wenn wir vom Konzernbetriebsrat nicht immer der gleichen Meinung wie der Bundesvorstand oder die Geschäftsführer waren - am Ende des Tages steht immer das Wohl der BDH-Kliniken, ihrer Patienten und der Mitarbeiter im Vordergrund.

Ebenfalls bedanken möchte ich mich bei allen Mitgliedern des BDH sowie den Vorständen der Kreisverbände - auch für diese war es kein leichtes Jahr!
Ich wünsche Ihnen in dieser sehr anstrengenden und teilweise auch belastenden Zeit trotzdem ein schönes und ruhiges Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2021.

Herzlich, Ihr

Meinrad Volk
Konzernbetriebsratsvorsitzender

Über den BDH Bundesverband Rehabilitation

Der BDH, der große deutsche Sozialverband und Klinikträger, ist führend auf dem Gebiet der Rehabilitation von neurologischen Patienten. Der BDH bietet soziale und sozialrechtliche Beratung und professionelle Vertretung vor Behörden und den Instanzen der Sozialgerichtsbarkeit sowie ehrenamtliche soziale Betreuung an.

Der BDH hat in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg auf dem Gebiet der neurologischen Rehabilitation Pionierarbeit geleistet und Einrichtungen gegründet, die bis heute Maßstäbe setzen und von allen gesetzlichen und privaten Krankenkassen, den Berufsgenossenschaften, Rentenversicherungen und Versorgungsämtern sowie der Bundesanstalt für Arbeit in Anspruch genommen werden. In der Trägerschaft des BDH befinden sich heute fünf über ganz Deutschland verteilte neurologische Kliniken in Braunfels (Hessen), Elzach (Baden-Württemberg), Greifswald (Mecklenburg-Vorpommern), Hessisch  Oldendorf (Niedersachsen) und Vallendar (Rheinland-Pfalz) . Dazu kommen die BDH-Klinik Waldkirch für Chirurgie und Innere Medizin, das Rehabilitationszentrum für Jugendliche in Vallendar und das BDH-Therapiezentrum Ortenau mit Standorten in Offenburg und Gengenbach. 

Die stationäre neurologische Rehabilitation in den BDH-Kliniken nimmt einen wichtigen Stellenwert innerhalb des Leistungsangebotes des BDH ein, um Menschen nach einem Unfall oder sonstiger neurologischer und geriatrischer Krankheit Unterstützung auf dem Weg zurück ins Leben zu bieten.

 
Instagram
Facebook

BDH Bundesverband Rehabilitation • Lievelingsweg 125 • 53119 Bonn • Tel. 02 28 / 9 69 84 - 0 • E-Mail schreiben
ImpressumDatenschutz

BDH Spendenkonto

IBAN : DE87 3702 0500 0001 1808 99
BIC: BFSWDE33XXX
Bank für Sozialwirtschaft

Ihre Spende kann steuerlich geltend gemacht werden.

Eingetragen beim Vereinsregister Amtsgericht Bonn unter der Nummer VR 2114
Umsatzsteuer ID: DE 122123391
Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Absatz 1 Nr. 9 KSTG unter der Steuernummer 205/5783/0096

 
Instagram
Facebook

BDH Bundesverband Rehabilitation
Lievelingsweg 125
53119 Bonn
Tel. 02 28 / 9 69 84 - 0
ImpressumDatenschutz

BDH Spendenkonto

IBAN : DE87 3702 0500 0001 1808 99
BIC: BFSWDE33XXX
Bank für Sozialwirtschaft

Ihre Spende kann steuerlich geltend gemacht werden.

Eingetragen beim Vereinsregister Amtsgericht Bonn unter der Nummer VR 2114
Umsatzsteuer ID: DE 122123391
Freistellungsbescheid: Als gemeinnützige Körperschaft befreit von der Körperschaftssteuer gem. §5 Absatz 1 Nr. 9 KSTG unter der Steuernummer 205/5783/0096