Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Kontrastansicht
On Off
Leichte Sprache

BDH begrüßt Korrekturen beim Pflege-TÜV

20.11.2018

Der BDH Bundesverband Rehabilitation e.V. begrüßt die Vorschläge zur Korrektur des Pflege-TÜV. Diese wurde in einem wissenschaftlichen Gutachten vorgelegt, das vom gemeinsamen „Qualitätsausschuss“ der Pflegekassen und Leistungserbringer in Auftrag gegeben wurde. Die Vorsitzende des Sozialverbands, Ilse Müller, unterstützt die Maßnahmen, die künftig mehr Transparenz bei der Bewertung der Häuser zulassen:

„Es war höchste Zeit, die offenkundigen Mängel des Pflege-TÜV nach zehn Jahren Praxis klar zu benennen und dies auch wissenschaftlich zu unterlegen. Auch wir halten eine grundsätzliche Revision des Pflege-TÜV für überfällig. Die Vergabe einer globalen Note für eine Pflegeinrichtung war der größte Geburtsfehler des TÜV, weil auch schwerwiegende Mängel im pflegerischen Kernbereich durch gute Beurteilungen in pflegefernen Bereichen wie Verwaltung ausgeglichen werden können. Die Kumulation von Einzelaspekten wirft harte und weiche Qualitätsaspekten einer Pflegeunterbringung zusammen, was die Bewertung für Außenstehende nahezu unmöglich macht. Die jetzt vorgelegten Veränderungen erreichen das Ziel eher, Transparenz ohne Verdunkelung sensibler Bereiche herzustellen. Allerdings ist es problematisch, dass sich Heimbetreiber in den Bereichen Angebot und Ausstattung nach wie vor selbst einstufen können. Dass der Medizinische Dienst künftig die Pflege stichprobenartig vor Ort unter die Lupe nehmen wird, ist wichtig. Damit ist aus unserer Sicht eine fundamentale Qualitätsverbesserung beim Pflege-TÜV erreichbar.“ 

Über den BDH Bundesverband Rehabilitation

Der BDH, der große deutsche Sozialverband und Klinikträger, ist führend auf dem Gebiet der Rehabilitation von neurologischen Patienten. Der bietet BDH soziale und sozialrechtliche Beratung und professionelle Vertretung vor Behörden und den Instanzen der Sozialgerichtsbarkeit sowie ehrenamtliche soziale Betreuung an.

Der BDH hat in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg auf dem Gebiet der neurologischen Rehabilitation Pionierarbeit geleistet und Einrichtungen gegründet, die bis heute Maßstäbe setzen und von allen gesetzlichen und privaten Krankenkassen, den Berufsgenossenschaften, Rentenversicherungen und Versorgungsämtern sowie der Bundesanstalt für Arbeit in Anspruch genommen werden. In der Trägerschaft des BDH befinden sich heute fünf über ganz Deutschland verteilte neurologische Kliniken. Dazu kommen das Rehabilitationszentrum für Jugendliche in Vallendar und das Neurologische Therapie- und Beratungszentrum Offenburg.

Die stationäre neurologische Rehabilitation in den BDH-Kliniken nimmt einen wichtigen Stellenwert innerhalb des Leistungsangebotes des BDH ein, um Menschen nach einem Unfall oder sonstiger neurologischer und geriatrischer Krankheit Unterstützung auf dem Weg zurück ins Leben zu bieten.

Facebook

BDH Bundesverband Rehabilitation • Lievelingsweg 125 • 53119 Bonn • Tel. 02 28 / 9 69 84 - 0
ImpressumDatenschutz

Facebook

BDH Bundesverband Rehabilitation
Lievelingsweg 125
53119 Bonn
Tel. 02 28 / 9 69 84 - 0
ImpressumDatenschutz