Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Kontrastansicht
On Off
Leichte Sprache

Raum der Stille in der BDH-Klinik Braunfels

26.09.2018

Ein Ort des Gebets und der inneren Einkehr für Menschen aller Religionen: Die katholische Krankenhausseelsorgerin Dorothea Verdcheval und Dr. Inga Sünkeler, Leitende Oberärztin der BDH-Klinik Braunfels, stellten den neuen Raum der Stille und des Gebets an der BDH-Klinik Braunfels vor.

Raum der Stille in der BDH-Klinik Braunfels

Im dritten Stock des Reha-Gebäudes ist ein Ort der Spiritualität und des friedlichen Miteinanders für Menschen aller Religionen, seien es Patienten, Besucher oder Mitarbeiter, entstanden. „Wir wollen mit dem Gebetsraum Menschen aller Religionen die Möglichkeit geben, ihre Tradition zu wahren und gleichzeitig einen Raum der Begegnung zu schaffen“, erklärt Inga Sünkeler und ergänzt: „Der Aufenthalt in einem Krankenhaus ist für viele Menschen mit Sorgen und Ängsten verbunden, bei Schwerstkranken sogar mit ganz konkreten existentiellen Nöten. Eine Krankheit und ihre Folgen können für den Patienten viele Fragen aufwerfen und zu einem entscheidenden Erlebnis in ihrem Leben werden. Hier können die Krankenhausseelsorger zu einem wichtigen Gesprächspartner werden.“
Der Andachtsort wurde vom Klinikseelsorger Hans-Jörg Ott von der evangelischen Kirche und seiner katholischen Kollegin Dorothea Verdcheval zusammen mit Klinikmitarbeitern mit viel Engagement gestaltet. Im Namen der Klinikleitung sprach die Neurologin und Medizinethikerin Inga Sünkeler allen Beteiligten Dank und Anerkennung aus.
Im Raum der Stille finden Christen Bibeln und Gesangbücher, für Muslime liegt ein nach Mekka ausgerichteter Gebetsteppich aus. Einem Fürbittbuch können Wünsche, Hoffnungen und Ängste anvertraut werden.
Zweiwöchentlich bieten die Seelsorger neben dem Sonntagsgottesdienst ein Abendgebet an. 
 

Über den BDH Bundesverband Rehabilitation

Der BDH, der große deutsche Sozialverband und Klinikträger, ist führend auf dem Gebiet der Rehabilitation von neurologischen Patienten. Der bietet BDH soziale und sozialrechtliche Beratung und professionelle Vertretung vor Behörden und den Instanzen der Sozialgerichtsbarkeit sowie ehrenamtliche soziale Betreuung an.

Der BDH hat in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg auf dem Gebiet der neurologischen Rehabilitation Pionierarbeit geleistet und Einrichtungen gegründet, die bis heute Maßstäbe setzen und von allen gesetzlichen und privaten Krankenkassen, den Berufsgenossenschaften, Rentenversicherungen und Versorgungsämtern sowie der Bundesanstalt für Arbeit in Anspruch genommen werden. In der Trägerschaft des BDH befinden sich heute fünf über ganz Deutschland verteilte neurologische Kliniken. Dazu kommen das Rehabilitationszentrum für Jugendliche in Vallendar und das Neurologische Therapie- und Beratungszentrum Offenburg.

Die stationäre neurologische Rehabilitation in den BDH-Kliniken nimmt einen wichtigen Stellenwert innerhalb des Leistungsangebotes des BDH ein, um Menschen nach einem Unfall oder sonstiger neurologischer und geriatrischer Krankheit Unterstützung auf dem Weg zurück ins Leben zu bieten.

Facebook

BDH Bundesverband Rehabilitation • Lievelingsweg 125 • 53119 Bonn • Tel. 02 28 / 9 69 84 - 0
ImpressumDatenschutz

Facebook

BDH Bundesverband Rehabilitation
Lievelingsweg 125
53119 Bonn
Tel. 02 28 / 9 69 84 - 0
ImpressumDatenschutz