Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Privatsphäre-Einstellung

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind und deshalb auch nicht abgewählt werden können. Wenn Sie wissen möchten, welche Cookies das sind, finden Sie diese einzeln im Datenschutz aufgelistet. Unsere Webseite nutzt weiterhin externe Komponenten (u.a. YouTube-Videos, Google Analytics, Google Map), die ebenfalls Cookies setzen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  

Ambulantes Therapiezentrum in BDH-Klinik Greifswald eingeweiht

29. Juni 2023

Physio- und Ergotherapie eng verzahnt: Die BDH-Klinik Greifswald hat ein ambulantes Therapiezentrum eröffnet, in dem Patientinnen und Patienten nach dem Klinikaufenthalt ein nachstationäres Therapieangebot nutzen können. Neben vielfältigen Trainingsgeräten finden sie hier Beratung zu Hilfsmitteln, sodass schnell mehr Selbstständigkeit im Alltag zurückgewonnen wird.

Die BDH-Klinik Greifswald hat ein ambulantes Therapiezentrum eröffnet, in dem Patienten nach dem Klinikaufenthalt ein nachstationäres Therapieangebot nutzen können. Neben vielfältigen Trainingsgeräten finden sie hier Beratung zu Hilfsmitteln, sodass schnell mehr Selbstständigkeit im Alltag zurückgewonnen wird.

Der Vorsitzende des BDH Peter Weiß eröffnete im Rahmen einer kleinen Feierstunde das Ambulante Therapiezentrum in der BDH-Klinik Greifswald. Beim anschließenden Rundgang durch die Räumlichkeiten ließ er sich das therapeutische Konzept sowie den Gerätepark von der Therapieleiterin Fachbereichstherapeutin für Physiotherapie, Sporttherapie und Medizinische Bademeister, Frau Kerstin Müller, erklären.

„Wir therapieren hier von allem neurologische Patienten, die beispielsweise nach einem Schlaganfall oder einer Hirnblutung mit Bewegungseinschränkungen zu uns kommen. Diese Menschen profitieren dabei von der interdisziplinären Zusammenarbeit von Physio- und Ergotherapie und werden nach ihren aktuellen funktionellen Fähigkeiten entsprechend beraten, welche Hilfsmittel nützlich sind. Sie können die Hilfsmittel auch direkt bei uns unter Anleitung erproben“, so Frau Müller.

Die ambulante Therapie steht Patientinnen, Patienten und Mitarbeitenden zur Verfügung. Das Zentrum bietet barrierefreien Zugang zu den Geräten und hat einen vielfältigen ergotherapeutischen Bereich mit beispielsweise Trainingsküche und Holzwerkstatt. Neben dem Bewegungsbad mit Patientenlifter stehen ein Laufband mit Gewichtsentlastungssystem, spezielle Robotik-Geräte für die Arm- und Handtherapie, ein Gerät mit therapeutisch abgestimmter „Biofeedback“-Software und vieles mehr zur Nutzung bereit, die unter fachliche Anleitung und Betreuung genutzt werden können.

Ab Mitte September ist ein besonderes ambulantes Angebot geplant: Bei den Neuro-Intensivwochen kann drei Wochen am Stück, bis zu vier Stunden pro Tag trainiert werden, um so schnellstmöglich die Selbstständigkeit im Alltag und mehr Lebensqualität zurückzugewinnen.

Foto (v.l.n.r.): Pflege- und Therapieleiterin Mareile Otto, BDH Bundesvorsitzender Peter Weiß, Klinikgeschäftsführer Roger Gierczak, Ärztlicher Direktor Dr. med. Torsten Stein und Fachbereichstherapeutin Kerstin Müller.