Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sozialkompass auf dem Weg in die Politik

30. Juli 2021

Sozialkompass auf dem Weg in die Politik

Der BDH Bundesverband Rehabilitation ist ein besonderer Verband: Er ist der einzige deutsche Sozialverband, der auch Klinikträger ist. Als Selbsthilfe-, Behinderten- und Sozialverband Gemeinschaft, Beratung und juristische Vertretung.

Der BDH Bundesverband Rehabilitation ist ein besonderer Verband: Er ist der einzige deutsche Sozialverband, der auch Klinikträger ist. 

Als Selbsthilfe-, Behinderten- und Sozialverband bietet der BDH seinen Mitgliedern Gemeinschaft, Beratung und juristische Vertretung. Als Klinikträger ist der BDH Alleingesellschafter von Fachkliniken in fünf Bundesländern mit zusammen mehr als 2500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Seine Zentren für Neurorehabilitation, Intensiv- und Beatmungsmedizin haben sich zu hochspezifischen Anbietern entwickelt und unterstreichen die Kompetenz unseres Verbandes im Bereich der Rehabilitation. Unsere Kliniken sind auch deshalb erfolgreich, weil sie der Werteorientierung und dem Leitbild eines der ältesten Sozialverbände Deutschlands aus Überzeugung verpflichtet sind. 

Der BDH hat auch die Sozialpolitik der Bundesrepublik Deutschland aktiv mitgestaltet. Der Kampf um gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Behinderung, um angemessene Versorgung und medizinische Rehabilitation, hat ihn geprägt. Bei der Ausarbeitung und Novellierung des Bundesversorgungsgesetzes, bei der Etablierung des Schwerbehindertenrechts, bei der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention bis hin zur Entwicklung einer zukunftsweisenden, nicht an eigenwirtschaftlichen Zielen orientierten neurologischen Rehabilitation hat der BDH Impulse gesetzt. 

Dass heute Behinderung in breitem gesellschaftlichen Konsens vom individuellen Problem zu einer gesellschaftlichen Aufgabe geworden ist, dass das Ziel von Rehabilitation folgerichtig die Förderung von Selbstbestimmung und gleichberechtigte Teilhabe sein muss, ist ein historischer Erfolg auch unseres Verbandes, auf den wir stolz sein können. Der BDH hat sich von einer Schicksalsgemeinschaft zu einem modernen Sozialverband und Klinikträger gewandelt. Diese Entwicklung zu gestalten und zu begleiten, hat die Vorstände der letzten Jahrzehnte vor dem Hintergrund des demographischen Wandels und des Wechsels der Generationen sehr in Anspruch genommen. Nun soll der BDH wieder vermehrt als Impulsgeber in der Sozialpolitik agieren und vor dem Hintergrund des Alleinstellungsmerkmals als Sozialverband mit Kliniken seine sozialpolitische Expertise in die öffentliche Diskussion, in Gremien und Dachverbände einbringen. 

Der Startschuss war ein Workshop zu einer BDH-Sozialagenda 2021 an der BDH-Klinik Waldkirch, auf dem Handlungsfelder diskutiert wurden, in denen der BDH sich in den sozialpolitischen Diskurs einbringen kann. Der gewachsenen Kompetenz des BDH entsprechend wurden hier die Bereiche „Rehabilitation“, „Teilhabe“, „Selbsthilfe“ und „Beratung“ vorgeschlagen. Den Teilnehmern des Workshops, dem Bundesvorstand und dem Beirat ist es vor allem wichtig, die BDH-Mitglieder mitzunehmen. Ein im Workshop erarbeiteter Textvorschlag zu einem „BDH-Sozialkompass“ ging deshalb an alle Kreisverbände des BDH, an alle Mitglieder, deren E-Mail-Adresse bekannt ist und wurde auch auf „Crossiety“ eingestellt, jeweils mit der Bitte um Diskussion, Impulse und Feedback. Ebenso bitten wir die BDH-Mitglieder, die sich vor Ort, in Ihrem Kreisverband sozialpolitisch engagieren wollen, um Mithilfe dabei. Lassen Sie uns gemeinsam die Werte, für die unser Verband seit über 100 Jahren steht, aktiv nach außen tragen!