Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
Kontrastansicht
On Off
Leichte Sprache

Die BDH-Kliniken

Führend in der neurologischen Rehabilitation

Der BDH ist nicht nur einer der ältesten Sozialverbände Deutschlands, sondern auch Träger und Alleingesellschafter von fünf Zentren in fünf Bundesländern für neurologische Rehabilitation mit zusammen mehr als 2500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. In unseren renommierten Kliniken und Rehabilitationseinrichtungen bieten wir neurologische Rehabilitation auf dem neuesten Stand der Wissenschaft an. Wir behandeln Patientinnen und Patienten aller neurologischen Krankheitsbilder und Schweregrade.

Der BDH leistet bis heute auf dem Gebiet der neurologischen Rehabilitation und der neurologischen Frührehabilitation Pionierarbeit und hat Einrichtungen gegründet, die Maßstäbe setzen. 

Die historischen Wurzeln fast aller BDH-Kliniken liegen in Sanatorien für kriegshirnverletzte Opfer des Ersten und Zweiten Weltkriegs. Im Lauf der Jahrzehnte haben sich alle BDH-Kliniken zu hochspezifischen Anbietern im Bereich der neurologischen Rehabilitation und Frührehabilitation entwickelt. Alle BDH-Kliniken sind unverzichtbare Bestandteile der jeweiligen regionalen Gesundheitslandschaften und werden diese Stellung auch in Zukunft behaupten.

In der Trägerschaft des BDH befinden sich heute fünf über ganz Deutschland verteilte Kliniken, die in ganz Deutschland als Qualitätsführer im Bereich der neurologischen Rehabilitation gelten: in Elzach (Baden-Württemberg), Braunfels (Hessen), Greifswald (Mecklenburg-Vorpommern), Hessisch Oldendorf (Niedersachsen), Vallendar (Rheinland-Pfalz). Dazu kommen das Rehabilitationszentrum für Jugendliche in Vallendar, die Tagesklinik in Greifswald und das BDH-Therapiezentrum Ortenau in Offenburg (Baden-Württemberg).

Alle Kliniken des BDH sind, wie der Träger auch, freigemeinnützig. Das bedeutet, dass sie keinen primär wirtschaftlichen Zweck verfolgen, sondern eine im Wesentlichen soziale Aufgabe erfüllen. Krankenhäuser in freigemeinnütziger Trägerschaft stemmen sich dem Trend zur Privatisierung in der deutschen Krankenhauslandschaft erfolgreich entgegen.  Ihr Anteil an der Gesamtzahl der Krankenhäuser liegt seit 25 Jahren praktisch unverändert bei etwas über einem Drittel. 

Die Perspektive solitärer Fachkliniken und kleinerer Klinikverbünde liegt in einem hervorragenden, spezialisierten Leistungsangebot in Verbindung mit einem unverwechselbaren Profil. Deshalb blicken die BDH-Kliniken optimistisch in die Zukunft. Sie alle sind der Werteorientierung und dem Leitbild eines der ältesten Sozialverbände Deutschlands aus Überzeugung verpflichtet.

In den BDH-Kliniken integrieren wir dabei nicht nur unsere Patienten in die Behandlung und deren Planung, sondern auch die Angehörigen, denn auch sie sind von den zum Teil dauerhaften Erkrankungsfolgen immer mit betroffen.
Und: Medizin wird von Menschen gemacht. Uns ist bewusst, dass die wichtigste Ressource aller BDH-Kliniken unsere qualifizierten und motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind. Hochwertige Rehabilitation und Intensivmedizin sind nur in einem von Freundlichkeit, Empathie und respektvollem Umgang miteinander geprägten Umfeld möglich. Ein hervorragendes Betriebsklima, Investition in Qualifikation und Sozialqualität sowie eine Atmosphäre der Offenheit und Wertschätzung zeichnen uns als gesuchte Arbeitgeber aus.

 
 
 
Facebook

BDH Bundesverband Rehabilitation • Lievelingsweg 125 • 53119 Bonn • Tel. 02 28 / 9 69 84 - 0
ImpressumDatenschutz

Facebook

BDH Bundesverband Rehabilitation
Lievelingsweg 125
53119 Bonn
Tel. 02 28 / 9 69 84 - 0
ImpressumDatenschutz