Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Andreas-Hahn-Stiftung spendet für Frühmobilisation an der BDH-Klinik Vallendar

04. November 2022

Andreas-Hahn-Stiftung spendet für Frühmobilisation an der BDH-Klinik Vallendar

Die Andreas-Hahn-Stiftung übernahm die Kosten für die multifunktionale Positionierungshilfe „Sara Combilizer“ in Höhe von 13.090 Euro. Sie wird in der BDH-Klinik Vallendar auf den Frühreha-Stationen B2 und B3 zum Einsatz kommen.

So früh wie möglich in die Senkrechte – die frühe Mobilisierung von Patienten gehört zu den effektivsten Maßnahmen in der Frührehabilitation – gerade bei Menschen mit noch niedrigem Aufmerksamkeits- und Bewusstseinsniveau, schwacher Rumpfstabilität oder unter Beatmung. Studien belegen: Patientinnen und Patienten, denen frühzeitig das Sitzen und Aufstehen ermöglicht wird, profitieren von verbesserter Atmung, Wachheit und Beweglichkeit.
Bei der Spendenscheck-Übergabe am Donnerstag, 27. Oktober bedankten sich Therapieleitung Dr. Cathrin Koch, der Leitende Physiotherapeut Axel Kröll, Pflegedienstleiter Jörg Biebrach, Dr. Joy Habermann-Schlünz, Leitende Oberärztin der medizinischen Reha und der Leitende Oberarzt Lars Nolden-Miskiewicz bei Stiftungsgründer Alfred Hahn und seiner Frau Marianne ganz herzlich für die Finanzierung des Gerätes, das Axel Kröll vorstellte.
Dank der langjährigen Kooperation mit der Andreas-Hahn-Stiftung ist es der BDH-Klinik Vallendar immer wieder möglich, technologische Innovationen anzuschaffen und einzusetzen. Die Stiftung unterstützt in erster Linie Institutionen in der Region, die sich um junge Wachkoma- und Neurologiepatienten kümmern. 1996 hatte Alfred Hahn sie nach dem Unfalltod und einem vorausgegangenen Wachkoma seines Sohnes Andreas gegründet. Auf der Webseite www.andreas-hahn-stiftung.de können sich Interessierte ausführlicher über die Stiftung informieren. Spenden sind über das Spendenkonto „Andreas-Hahn-Stiftung“ bei der Sparkasse Koblenz (IBAN: DE39570501200004014700, BIC: MALADE51KOB) möglich.